20th Anniversary - Nowhere Zone

2018 wurde Nowhere Zone als Digipack bei Bluerose, ergänzt um drei Bonus-Tracks, wiederveröffentlicht.

1998 - 2018

NOWHERE ZONE wurde heute vor 20 Jahren, kurz nach dem Start unserer gleichnamigen Webseite, bei SPV veröffentlicht. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von "Pass The Hat" erschienen, enthielt Nowhere
Zone nun endlich den noch unveröffentlichten zweiten Teil des verlorenen Albums "Trial By Fire" und zwar in der Urversion die Titel:

Nowhere Zone, Trial By Fire, No Secrets, No Lies, Smoky Mt Lament, Have Love Will Travel und The War Is Over.

Hinzu kamen einige Cover-Songs sowie "Contribution", welches eigentlich schon auf "Pass The Hat" enthalten sein sollte. Wie Dave (Quelle) schrieb, ist "Nowhere Zone" ein Fan-Album. Tatsächlich wollte die Band wohl bei SPV aus Hannover keine neuen Titel mehr veröffentlichen, da der bestehende Plattenvertrag auslief. Ein Jahr später wurde dann "Contribution - The Best Of 1985-1999" veröffentlicht. "Nowhere Zone" sollte das letzte Studioalbum für lange acht Jahre werden.

Am Album beteiligt waren Dave Kincaid, Ernie Mendillo, Frank Giordano und Frank Funaro, Joe Kernich und Don Sternecker sowie (in den Credits) Ed Rupprecht und Larry Mason. Außerdem spielte Tom Goss Schlagzeug bei "Lodi".

Im Dezember 1998 gingen The Brandos mit "Nowhere Zone" in Deutschland, den Niederlanden und Belgien in der Besetzung Dave Kincaid, Ernie Mendillo, Frank Giordano und Tom Engels auf Tour.

Unsere Favoriten
Dirk:

  • Nowhere Zone
  • No Secrets, No Lies
  • Jailer Bring Me Water

Jörg:

  • Nowhere Zone
  • Trial By Fire
  • No Secrets, No Lies

Hier einige Album-Reviews aus dem Jahr 1998

Zurück